Cover Essig Rolf-Bernhard: Warum die Schweine pfeifen. Cover: Kiepenheuer
Sachbuch

Rolf-Bernhard Essig: Warum die Schweine pfeifen

Mein lieber Schwan! Holla die Waldfee! Das ist ja der Hammer! Solche Redewendungen finden sich ständig im Alltag. Aber woher stammen solche Phrasen eigentlich? Und was war ihre ursprüngliche Bedeutung? Diesen Fragen geht Rolf-Bernhard Essig in seinem Buch „Warum die Schweine pfeifen – Wundersames aus der Welt der Worte“ nach, das 2009 bei Kiepenheuer erschienen ist. Essig ist Literaturwissenschaftler und hat entsprechend Ahnung von der Materie.

Sprichwörter und Phrasen

Der Inhalt ist auf zehn Kapitel unterteilt, die wiederum in Unterkapitel aufgesplittet sind. Nur das erste Kapitel mit dem Titel „Viel mehr als Perlen im Wortschatz“ ist eine Reise querbeet durch die verschiedensten Redewendungen und Phrasen. Ein anderes Kapitel setzt sich mit dem Thema Körperteile auseinander und geht der Herkunft und der Bedeutung von Ausdrücken wie „es faustdick hinter den Ohren haben“ nach.

Um die Welt des Essens und der Genüsse dreht sich alles in einem anderen Kapitel. Hier werden Sprachwendungen wie „die Geschmäcker sind verschieden“ oder „da haben wir den Salat“ auseinandergenommen. Und wieder in einem anderen Kapitel gibt Essig Auskunft über die eingangs genannten „Holla die Waldfee“, „Das ist ja der Hammer“ und ähnliche Phrasen.

Neben moderneren Sprichwörtern werden auch ältere behandelt, die vielleicht nicht mehr so im Sprachgebrauch verwendet werden. Zudem enden viele der Unterkapitel mit einem passenden Zitat, zumeist von bekannten Persönlichkeiten. Ein Register zum Nachschlagen und biografische Infos zum Autor sind am Ende des Buches zu finden.

Viel Arbeit und Recherche

Ich bin vermutlich nicht der einzige, der in schöner Regelmäßigkeit Phrasen drischt und, mal bewusst und mal unbewusst, Sprichwörter raushaut oder selbige auch mal in witzigen Neukreationen benutzt (na ja, ich jedenfalls finde sie dann witzig). Deshalb ist für mich „Warum die Schweine pfeifen“ eigentlich die ideale Lektüre.

Was mir an diesem Buch sehr gut gefällt, ist zum einen der Aufbau. Die behandelten Ausdrücke sind schön in passende Kapitel und Unterkapitel aufgeteilt und werden in einem unterhaltsamen Fließtext näher erörtert. Die Phrasen werden dabei kursiv hervorgehoben, so dass man sie schnell entdeckt.

Zum anderen sind die Texte prima gelungen: Essig geht dabei mal informativ, mal humorvoll, aber immer lehrreich und unterhaltsam vor, wenn er über Herkunft, Bedeutung und Nutzung berichtet. Hier steckt viel Arbeit und Recherche drin, das merkt man in jedem einzelnen Text.

Einen einzigen schwerwiegenden Kritikpunkt muss ich allerdings anbringen. Dass ein Register im Buch zu finden ist, so dass man schnell nach einer bestimmten Redewendung schauen kann, ist super. Allerdings sind einige der Ausdrücke sehr seltsam und vor allem nicht nachvollziehbar einsortiert, so dass man im Endeffekt trotzdem das komplette Register durchsuchen muss. Dadurch verliert das Ganze natürlich seine Nützlichkeit.

Kurzweilig und lehrreich

Wer sich mit Sprache auseinandersetzt und sich für Sprichwörter und Redewendungen im Deutschen interessiert, der sollte einen Blick in „Warum die Schweine pfeifen“ wagen. Die Erklärungen sind unterhaltsam und kurzweilig und man lernt auch noch was dabei. So muss ein gutes Sachbuch über Sprache sein.

8/10 Sprichwörter

Die nackten Fakten

Deutscher Titel: Warum die Schweine pfeifen
Autor: Rolf-Bernhard Essig
Verlag: Kiepenheuer
ISBN: 9783378011014
Erscheinungsjahr: 2009
Seitenzahl: 160

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.